+49 37206 6009-0

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Technic-Center Frankenberg/Sa. Engineering GmbH
Lerchenstraße 25
09669 Frankenberg/Sa.
Germany

Kontakt

Telefon: +49 37206 6009-0
Telefax: +49 37206 6009-24
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertreten durch

Dr. Andreas Ehrhardt, Holger Mädler

Eingetragen beim

Amtsgericht Chemnitz
HRB-Nr. 10533

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE163872779

Das Impressum wurde mit dem Impressums-Generator der activeMind AG erstellt.


Allgemeinen Lieferbedingungen

Für alle Lieferungen und Leistungen welche die Technic-Center Frankenberg/Sa. Engineering GmbH (TCE) erbringt, gelten ausschließlich die Allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie („Grüne Lieferbedingungen“ – GL) des ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. in ihrer jeweils aktuellen Fassung. Auf Ihre Nachfrage, senden wir diese gern zu.

Abweichende Bedingungen des Kunden, insbesondere dessen Einkaufsbedingungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten auch dann nicht, wenn TCE deren Geltung nicht ausdrücklich widerspricht und in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden Leistungen vorbehaltlos erbringt.

Umfassendes Know-how für Schaltnetzteile

TCE entwickelt und fertigt in Sachsen hochwertige Baugruppen und Geräte für den Maschinen- und Anlagenbau, die Elektro- und Elektronikindustrie und viele weitere Branchen. Eine der Kernkompetenzen ist die Entwicklung und Produktion von Schaltnetzteilen. Dabei zeichnen wir uns als zuverlässiger und hochflexibler Partner für innovative und individuell angepasste Lösungen aus. Für einen global bekannten Werkzeughersteller haben wir ein galvanisch getrenntes Schaltnetzteil für den Einbau in eines seiner Werkzeuge entwickelt. Primärseitig steht eine gleichgerichtete Netzspannung zur Verfügung. Sekundärseitig werden 24V bei einer Leistung von 600W kurzschlussfest generiert. Besonderes Augenmerk wurde auf das geringe Gewicht und eine kompakte Bauweise gelegt. Die Seriengeräte werden weltweit zugelassen. Das Schaltnetzteil kommt in einem wassergekühlten System für den professionellen Gebrauch zum Einsatz. Im rauen Baustellenbetrieb leisten von TCE entwickelte Netzteile zuverlässig ihren Dienst.

Entwicklung und Montage komplexer Steuerungselektronik

TCE ist ein Partner mit weitreichender Fach- und Projektkompetenz sowie langjähriger Erfahrung in allen Phasen des Entwicklungszyklus. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung moderner, hochwertiger Elektronikbaugruppen zu marktgerechten Preisen. Darüber hinaus entwickeln wir entsprechende Gehäuse und gesamte Baugruppen, die dann in unserer Fabrik komplett gefertigt und geprüft werden. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür ist die Ablaufsteuerung mit integrierter Leistungselektronik, die wir für einen weltweit führenden Anbieter von Schraubtechnik, Automation, Druckluftmotoren und Druckluftwerkzeugen entwickeln und produzieren. Die Steuerung ermöglicht es, alle Parameter individuell an die Verschraubungsaufgabe anzupassen. Umfangreiche Bedienmöglichkeiten sowie Programmier-, Steuer- und Dokumentationsschnittstellen bieten maximale Flexibilität bei der Integration in bestehende Prozessumgebungen. Die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten beinhalten E/A- und verschiedenste (optionale) Feldbus-Schnittstellen ebenso wie ein Touch-Display. Die Assemblierung und Prüfung des Steuerungsmoduls erfolgen im Hause TCE.

Spezialist für On-Board Ladegeräte

TCE ist Spezialist für die Entwicklung und Fertigung von On-Board Ladegeräten sowohl für Li-Ionen-Batterien als auch für herkömmliche Akkumulatoren. Mit der Elektronikbox für den E-Roller „Charly“ wurde bereits 1997 das erste Ladegerät erfolgreich im Markt eingeführt. Das System umfasste neben der Fahrsteuerung und dem Ladegerät – beides in einem geschlossenen Aluminiumprofilgehäuse mit IP54 integriert – auch eine Cockpitanzeige. Seit dem wurde eine breite Range an Ladegeräten entwickelt und produziert. Diese finden ihren Einsatz vor allem in professionellen Bodenreinigungsgeräten eines deutschen, weltweit führenden Anbieters von Reinigungssystemen.

Die Systeme haben eine Leistung von bis zu 1,5kW. Unterschiedliche Netzspannungen, verschiedene Lüftungsprinzipien in Stahlblech- und Aluminiumprofilgehäusen wurden ebenso realisiert wie der Schutz der Elektronik durch Lackierung oder Verguss. Diese Geräte zeichnen sich durch hohen Wirkungsgrad, geringe Standby-Leistungsaufnahme und hohe Leistungsdichte aus. Unser Entwicklungsteam kann alle notwendigen Zulassungen koordinieren und begleiten, u.a. auch für den nordamerikanischen und den japanischen Markt. TCE besitzt Know-how, Erfahrung und Equipment für die Entwicklung, Produktion und Prüfung von Ladesystemen für kleine, mittlere und große Serien.

Kernkompetenz Schnellladegeräte für Akkupacks

TCE entwickelt seit Firmengründung Ladegeräte für Batteriesysteme. 1994 wurde mit dem GIM®60 ein erstes eigenes Ladegerät auf den Markt gebracht. Das Leistungsspektrum reicht heute bis hin zu Schnellladegeräten, die Akkupacks mit 36V Nennspannung und mit bis zu 35A laden können. Integrierte Microcontroller in jedem Ladegerät erlauben es, flexibel auf die Änderungswünsche der Kunden zu reagieren und die Geräte an neue Anforderungen des Marktes anzupassen.

Im Hause TCE werden aber nicht nur besonders innovative Ladegeräte entwickelt, sondern auch in hoher Stückzahl zu attraktiven Preisen assembliert. So verlassen heute Schnellladegeräte für Li-Ionen-Akkus (10,8 - 18V) für Powertools jährlich in einer sechsstelligen Stückzahl unsere Fabrik. Die dazugehörige Elektronik wurde dabei in unserem Haus ebenso entwickelt wie der gesamte Fertigungs-, Verguss- und Prüfprozess. Die Ladegeräte werden zum weltweiten Einsatz - selbstverständlich in verschiedenen Ländervarianten - zertifiziert und gefertigt.