+49 37206 6009-0

Firmengebäude

Historie

2018: Inbetriebnahme Testzelle und partielle Lackieranlage mit jeweils vollautomatischem Handlingssystem

Optimierung der Durchlaufzeiten und Durchsatzmengen.

2018: Ergänzung Anlagenportfolio durch Selektivlötanlage

Verbesserung der Lötqualität und der Fertigungsprozesse.

2017: Einführung Flying-Probe-Tester

Testverfahren zur flächendeckenden In-Circuit Prüfung der Ober- und Unterseite von Baugruppen.

2013: Bezug des Erweiterungsbaus für Lager und Büro

Anbau verdoppelt die Nutzfläche auf 2400 m². Errichtung eines klimatisierten Produktionsraums mit Überdruck.

2008: Inbetriebnahme erste Vergusslinie

Vollautomatische  Vergusslinie für Zwei-Komponenten-Verguss sichert konstante Bedingungen (Materialaufbereitung unter Vakuum, mit Temperaturregelung und Rührwerk) und damit durchgehend hohe Vergussqualität.

2006: Einführung RoHS-konformer Fertigung

Umstellung aller Lötprozesse auf bleifreies Lot.

2003: Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000

Einführung eines Qualitätsmanagementsystems zur ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung. Seit 2018 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.

2002: Automatisierung der THT- und SMT-Bestückung

Universelle THT-Bestückungslinie für axial und radial gegurtete Bauteile. Heute sind zwei leistungsstarken SMT-Linien sind im Produktionsprozess integriert.

2001: Umzug in neues Firmengebäude

Neues Betriebsgebäude mit einer Nutzfläche von 1200 m² bezogen.

1997: Serienstart der ersten TCE-Motorsteuerung

Damit wurde ein zweites wichtiges Geschäftsfeld erschlossen. Steuerungen mit Ein- bis Vier-Quadranten-Regelung und Leistungen bis 8 kW sind bis heute entwickelt und erfolgreich am Markt etabliert.

1994: Serienproduktion des ersten eigenen Ladegeräts GIM®60

Das Leistungsspektrum reicht heute von „klassischen Stundenladern“ mit 1,5A Ladestrom bei bis zu 12V  Nennspannung bis hin zu Schnellladegeräten, die Akkupacks mit 36V Nennspannung und mit bis zu 35A laden können. Integrierte Microcontroller in jedem Ladegerät erlauben es, flexibel auf die Änderungswünsche der Kunden zu reagieren und die Geräte an neue Anforderungen des Marktes anzupassen.

1992: Gründung von TCE in Frankenberg

Beginn der Fertigung von Baugruppen für Ladegeräte namhafter Elektrowerkzeughersteller. Start der Entwicklung eigener Ladetechnik.